Cyberabsicherung

Der Schutz gegen eine ganz neue Art der Kriminalität

Diese Art der Absicherung ist noch recht jung, wird jedoch für viele Firmen in Zukunft zu einer der wichtigsten Grundabsicherungen aufsteigen.

Doch warum brauchen Sie diesen Schutz für Ihr Unternehmen? Hier zwei Beispiele*

 

Einer unserer Kunden leitet ein großes Geschäft mit eigenem Onlineshop, welcher rund 100.000 Kunden zählt. Sein Kreditkartenunternehmen weist ihn                     jedoch plötzlich auf Ungereimtheiten hin und eine Prüfung ergibt dass er das Opfer von Hackern geworden ist. Daraufhin kündigen die Behörden                                         ein Datenschutzverfahren an. Dazu muss unser Kunde den Onlinevertrieb vorerst einstellen und einen externen IT-Experten zur Beseitigung                                                  der Schwachstellen beauftragen. Durch diesen Vorfall entsteht unserem Kunden ein Schaden i.H. von circa 750.000 €. Darunter die Kosten für eine Vertragsstrafe             an das Kreditkartenunternehmen, die Betriebsunterbrechung, in der der Onlineshop stillgelegt werden musste, die Kosten um die Kunden über den Hackerangriff              zu informieren, sowie die Kosten während des behördlichen Datenschutzverfahrens.

 

Doch es kann auch ganz anders laufen… Als Inhaber/Inhaberin einer großen Firma, hatten Sie gerade eine Auseinandersetzung mit einem Mitarbeiter aus der IT-Abteilung. Dieser ist dadurch so erbost, dass er Ihr Unternehmen schädigen will. Er löscht die Festplatten, auf denen sensible Informationen einer aktuellen Produktion o.ä. gespeichert waren. Am nächsten Tag steht nicht nur die eigene Produktion still, auch die Kunden Ihres Unternehmens, welche auf z.B. Bauteile angewiesen sind, können nicht weiterarbeiten. Der Gesamtschaden kann sich je nach Betriebsgröße auf 200.000 EUR belaufen. Darunter die Kosten für die Datenrettung, die eigene Betriebsunterbrechung, die  Betriebsunterbrechungsschäden bei den Kunden, sowie Kosten für Ursachenklärung und einen Anwalt.

 

*hierbei handelt es sich um rein fiktive Beispiele

Die Cyberabsicherung schützt Sie und Ihr Unternehmen u.A.

… wenn Ihnen Schäden durch Hackerangriffe auf Ihr Unternehmen entstehen oder weil Behörden Ihren Betrieb aufgrund von Datenschutzverletzungen vorübergehend schließen.

… gegen die Kosten für die Wiederherstellung von Daten und der Funktionsfähigkeit Ihres Computersystems

… gegen die Kosten und den entgangenen Gewinn durch eine entstandene Betriebsunterbrechung

… vor Informationskosten, wenn Sie Kunden über den Verlust von Daten informieren müssen

… vor Kosten für die Behebung der Sicherheitslücke, die der Grund für einen Cyberangriff war

… durch die Kostenübernahme bei Schäden, die Dritten entstanden sind, wie z.B. der Verletzungen der Vertraulichkeit von Daten und Datenschutz, bei Netzwerksicherheitsverletzungen, wenn z. B. von Ihrem Computer aus Hackerangriffe auf Computer Ihrer Kunden gestartet wurden, bei Verstößen gegen das Marken-, Persönlichkeits- oder Wettbewerbsrecht in der digitalen Kommunikation, oder bei Vertragsstrafen von Kreditkartenunternehmen.

 

Sie wissen gar nicht, was ein Cyberschutz für Sie kostet? Hier finden Sie als Beispiel den Rechner der Allianz oder kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot!

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Cyberattacken.

 

Kontaktformular